Wie verwende ich den Schwingkreis

  1. Gibt es eine Reihenfolge, in der die Meditation gehört werden sollten?

    Die Meditationen des Schwingkreises sind in Level eingeteilt, die den Schwierigkeitsgrad der Meditation angeben. Innerhalb der Level gibt es keine großen Unterschiede. Jedoch solltest du dich nicht überfordern. Die Level bestehen aus einem guten Grund. WEnn du nicht geübt genug für einen Level bist, dann wird sich dir die Meditation nicht erschließen. Du bist dann angestrengt oder gar frustriert und fängst an zu zweifeln. Wenn du neu beim Schwingkreis bist, fange immer Level 1 an und bleibe in dem Level, bis du das Gefühl der Langeweile bekommst und Neugier verspürst, wie es wohl mit dem nächsten Level ist. Dann erst wechsel zum nächsten Level. Mache auf jedem Level mindestens 2 Meditationen in nicht zu langem Abstand (max. 3 Tage). Hast du eine längere Zeit ausgesetzt,fange wiederder mit einem um 1 niedrigeren Level an, als da, wo du aufgehört hast. So bekommst du die effektivste Wirkung der IAM Meditationen.

  2. Eine Empfehlung

    Level 1 Mystische Quelle, Lichtung, Klarheit, SupraSonic
    Level 2 Abstract, Goldene Oktave, Supra Static
    Level 3 DNS, Body Energy, Entfalteter Geist, Chackra Theta Wave
    Level 4 Phases, Peace of Mind,Glauben, Fibonaccis Morph
    Level 5 Transzendenz, Shamanic Dreams, Satori

    Erst wenn du das Geühl bekommst, dass es langweilt, wechsel zur nächsten Ebene. Sei dir bewusst, dass dies eine effektive Mentaltechnik ist, die schon hunderten Menschen zu sprirituellem Wachstum verholfen hat.

  3. Wie gehe ich am Effektivsten vor

    Verbinde deinen Player mit dem Datenstrom und höre einfach nur zu. Unsere Sendezeiten erfährst du im Programm oder bei Facebook. Sorge unbedingt dafür, dass du während der Meditation nicht gestört wirst. Stelle Telefon und Klingel ab, hänge ein Schild an dei Tür: Bitte nicht stören! Decke dich mit einer leichten Decke zu und sorge dafür, das die Zuleitung zum Kophörer nicht spannt. Die Lautstärke ist dann richtig, wenn die Musik am Anfang der Meditation die Außengeräusche gut überdeckt. Trink etwas Wasser bevor du dich hinlegst. Falls du zum Einschlafen neigst, setz dch in einen Sessel, und sorge fürür eine aufrechte Wirbelsäule. Den Kopf kannst du bequem anlehnen.

  4. Der Schwingkreis - das Brainfield

    Wenn du dich auf eine Meditation im Schwingkreis einlässt, dann bildest du einen Resonanzpunkt ähnlich einer Antenne. Jeder Mensch der sich auf eine Schwingkreis Meditation einlässt, wird zu einer solchen Antenne. Die Antennen strahlen alle das gleiche Programm aus und bilden so ein energetisches Netzwerk. Dieses Netzwerk ist das Brainfield, das solange besteht, wie zwei oder mehr Menschen am Schwingkreis teilnehmen. Das Brainfield ist ein kohärentes Schwingungsfeld, auch wenn die Gehirnwellen der beteiligten Gehirne nur annähernd gleich schwingen. Die entstehende Summenschwingung bildet sich nach mathematisch eindeutigen Gesetzen und folgt der Gausschen Verteilungskurve. Das ist die gleiche mathematische Funktion, die auch den medizinischen EEG Messgeräten, die Signale der arbeitenden Neuronen liefert. Das Brainfeld enthält die (Summen) Gedanken und Emotionen der beteiligten Menschen und prägt sie energetisch der persönlichen Akasha Chronik UND dem überpersönlichen morphischen Feld ein. Die Interwelt nimmt davon Kenntnis und es werden dort Informationen verändert. Veränderungen an Informationen der Interwelt, haben massiven Einfluß auf das universale Geschehen, denn die Interwelt ist zeitlos und raumlos.

  5. Suprasonics und binaurale Beats

    In den Schwingkreis Meditationen werden sehr effiziente Schwingungen zum Erreichen der Tiefenentspannung eingesetzt. Dies sind die von uns entwickelten SupraSonics und binaurale beats. SupraSonics sind mathematisch berechnete Neurofeedbacksignalverläufe, die aus vielen Einzelsitzungen der zugehörigen Meditation gewonnen wurden. Sie sind ein Leitstrahl für das Gehirn, auf dem es in die Tiefenentspannung findet. Binaurale beats ist eine auditive Technik mit der das Hörzentrum im Gehirn stimuliert wird. Über diese Stimulation wird eine Resonanz im physischen Gehirn erzeugt, die zu einer kohärenten Arbeitsweise des Gehirns führt. Alles was du davon bemerkst sind tiefe schwebende Töne, die hinter oder in der Musik zu sein scheinen.
    Einige der Frequenzen stimulieren die Zirbeldrüse, die dein limbischer Zentralschlüssel für alle mentalen Tore ist. Über diese Resonanzen werden Neurotransmitter produziert, die auch noch eine kurze Zeit nach der Trance wirken. Lass dir also Zeit und warte bis du wieder vollkommen klar bist, bevor du dich wieder deinem Alltag zuwendest. Höre den Schwingkreis NIEMALS während dem Autofahren oder bei Tätigkeiten, die deine volle Aufmerksamkeit erfordern!

Fühle dich wieder wohl. Höre entspannende Musikompositionen oder nimm an einer IAM Neuro-Meditation® teil. Spreche mit Gleichgesinnten über unsere Sendethemen auf unserer Facebook Seite oder schreibe dort einfach deine Gedanken nieder, wie es dir mit den Meditation ergeht. Der Schwingkreis verbindet dich mit vielen Menschen, die zeitgleich und kohärent mit dir meditieren und so ein immer größer werdendes Brainfield aufbauen. Ein Resonanzen Netzwerk, das von vielen Menschen gebildet wird und so deine Schwingungen verstärkt. Das Programm, die Musik und die redaktionellen Beiträge sind für diesen Zweck optimiert worden.
Erfahre mehr über die Idee vom Schwingkreis